Intelligente Lösungen entwickeln.


Flexible Strukturen haben Zukunft.

Wir glauben an intelligente Lösungen. Mit der Bergmann Gruppe leisten wir Grundlagenforschung und entwickeln daraus Technologien, die dem Wandel der Zeit entsprechen.

Antworten auf die Fragen von Morgen.

Das Leben in der modernen Gesellschaft wird immer mobiler. Selbst Infrastrukturen wie die Strom-, Wärme- und Wasser-Versorgung müssen flexibler werden. Viele zentrale Systeme sind bereits jetzt kostspielig und ineffizient. Deshalb müssen wir uns auf kompakte und kostengünstige Lösungen konzentrieren.

Mit dieser Herausforderung befasst sich Martin F. Bergmann seit Mitte der 1990er Jahre. Ihm war klar, dass die Zukunft in dezentralen Infrastrukturen liegt. Daraus entwickelte er die Vision einer rundum leistungsfähigen Kleinkläranlage und gründete 1997 die Bergmann Umwelttechnik. Ausgehend von den Schwächen der marktüblichen Angebote wurde eine vollbiologische Technologie entwickelt, die Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit zukunftsorientiert vereint. Für das revolutionäre Klärverfahren WSB ® clean wurden Patente, Gebrauchsmuster, Lizenzen sowie bauaufsichtliche Zulassungen erteilt.


Die auf den Umweltaspekt basierende Forschung und Entwicklung ist das Zentrum unserer Firmengruppe.

Sie verbindet Wissen mit praktischer Erfahrung, um unsere Lösungen weiter zu verbessern. Der Kompetenz-Transfer ist uns wichtig. Deshalb unterstützen wir als aktives Mitglied die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) und sind im Vorstand des Bildungs- und Demonstrationszentrums für dezentrale Abwasserbehandlung - BDZ e. V. vertreten.

Parallel kooperiert die Bergmann Umwelttechnik national und international mit zahlreichen Universitäten und Unternehmen.

Unsere Lösung

Die vollbiologische Klärtechnologie mit patentierten Wirbelschwebebett-Biofilmverfahren.

Der Hydrodynamische Impulsbe-schleuniger zur schonenden und vollständigen Durchmischung von festflüssigen Substanzen, etwa in großen Klärsystemen.